Mit Gerontas Porphyrios (Yiannitsiotis)


Bitten wir, der Liebe Gottes würdig zu werden

Einmal fragte ich ihn: „Was ist das Beste, was ich in meinem Gebet sagen soll?“ Er antwortete: „Nichts. Gott weiß besser als du, was du am meisten brauchst. Sage ständig das Jesusgebet.“ Ein anderes Mal, ich hatte seine Antwort vergessen, stellte ich ihm dieselbe Frage. Und der Gerontas sagte mir: „Bitte Christus, dich Seiner Liebe […]


Die Einweihung in die auf Erden ungeschaffene Kirche

Was er jedoch tun musste, das tat der Gerontas und darüber hinaus noch viel mehr. Er empfing im Geist der Selbstaufopferung viele Menschen von der Morgendämmerung bis Mitternacht. Er erleichterte sie von ihren irdischen Ängsten. Er litt, um ihnen Flügel zu geben, damit sie, sei es auch nur für eine kurze Zeit, zu den himmlischen […]


Liebe alle

Die Liebe des Gerontas kannte keine Grenzen, sie war grenzenlos. Sie dehnte sich auf alle Kinder Gottes aus, auf alle Menschen, Freunde und Feinde. Er sagte mir: „Die Krone der Liebe zu unseren Freunden hat in sich Fremdkörper (Berechnung, Gegenseitigkeit, Eitelkeit, gefühlsmäßige Schwäche, leidenschaftliche Neigungen), während die Krone unserer Liebe zu Feinden rein ist.“ Er […]


Die geistige Liebkosung des Gebetes

Jedes Mal, wenn der Gerontas vom Gebet sprach, begriff ich, dass er nicht eine oberflächliche und bruchstückhafte Bemühung, sondern eine tiefe und dauerhafte meinte. So, wie er einmal das Problem des Kindes einer Mutter löste, die dem Gerontas und mir bekannt war. Sie hatte mich gebeten, ihn deswegen zu fragen. Er sagte mir dazu: „Das […]